Review: Detektiv Conan – The Movie (25): Die Halloween-Braut

31. Mai 2022,   
Autor: Patrick Snir

Er ist wieder da: In seinem nunmehr 25. Kinoabenteuer muss Conan wieder einen Fall aufdecken, der mit den zunehmenden Explosionen inmitten Tokios zusammenhängt. Nachdem Detektiv Conan: Die Halloween-Braut am 15. April 2022 seine Premiere in Japan feierte, bringt KAZÉ Anime den neuen Abendfüller am 31. Mai 2022 hierzulande in die Kinos. Tauchen wir ein in das Stadtbezirk Shibuya während der Halloween-Season. Patrick Snir

ACHTUNG: Jegliche Aussagen in diesem Review reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht (!) die von PattoTV und seiner Partner.


Der Todesengel beunruhigt Shibuya

In Shibuya herrscht jedes Jahr reges Treiben während der Halloween-Saison. In der Shibuya Hikarie ist allerdings endlich der Tag gekommen, an dem sich Inspektorin Miwako Sato und ihr Kollege Wataru Takagi von der Polizeibehörde Tokio das Ja-Wort geben wollen. Zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt und wollen gemeinsam mit dem Brautpaar den schönsten Moment ihres Lebens teilen. Jedoch stürmt plötzlich eine Gruppe von Angreifen, die es scheinbar auf Miwako abgesehen habt, in den Zeremonie-Saal.

Beim Angriff wird Takagi, der Sato beschützen will, unglücklich von einer Kugel getroffen und schwer verletzt – doch der Schein trügt. Denn dies war alles nur eine Scheinhochzeit, die als Übung für die Einsatzgruppe fungierte. Zwar wird die Situation geklärt und Takagi ist in Sicherheit, aber in Satos Augen spielen sich erneut die Bilder ab, als Inspektor Jinpei Matsuda, der Mann, für den sie einst Gefühle hegte, vor drei Jahren bei einer Reihe von Bombenanschlägen getötet wurde.

Wie es der Zufall will, ist ausgerechnet jener Attentäter, der für die Anschläge von vor drei Jahren verantwortlich war, aus dem Gefängnis ausgebrochen. Deshalb jagt Toru Amuro (Rei Furuya), Agent der Sicherheitspolizei, den Mörder seines früheren Kommilitonen. Zusammen mit Yuya Kazami, Beamter des Büros für Öffentliche Sicherheit, werden sich beide schnell dem Ausmaß der Gefahr bewusst, als sie merken, dass der Täter eigentlich das Opfer ist, dem eine Bombe mit einem speziellen Flüssigsprengstoff am Hals angebracht wurde.

Getrennt voneinander sind die farblich zu unterscheidenden Flüssigkeiten ungefährlich. Doch wenn sie aufeinandertreffen, entsteht eine lila-flammende Explosion gigantischen Ausmaßes. Nachdem die Bombe hochging, konnte Amuro das Attentat nahezu unverletzt überleben und Kazami vor dem Absturz in den Tod bewahren, während plötzlich eine mysteriöse, verkleidete Person auftaucht und ihm dieselbe Kragenbombe umlegt.

Auf Wunsch besucht Conan den unterirdischen Bunker, in dem sich Amuro nun versteckt hält, um die Kragenbombe zu entschärfen, und erfährt mehr von dem Vorfall vor drei Jahren, als Amuro und seine inzwischen verstorbenen Kameraden von der Polizeiakademie in Shibuya auf einen unbekannten virtuellen Bombenleger namens “Plamja” trafen. Während Conan und seine Anhänger ermitteln, beginnt ein beunruhigender Schatten über ihnen und ganz Shibuya zu schweben. Gelingt es den kleinen Meisterdetektiven erneut den Fall zu lösen und das Leben aller zu retten?

Bild und Animation

Für die Produktion von Detektiv Conan: Die Halloween-Braut ist erneut das Studio TMS Entertaiment verantwortlich, bei der Susumu Mitsunaka als Regisseur fungierte. Masatomo Sudo steuerte dabei das Charakterdesign bei. In Japan feierte der Anime-Film am 15. April 2022 seine Premiere, bevor dieser durch KAZÉ Anime am 31. Mai 2022 hierzulande in die Kinos kommt.

Es ist faszinierend, wie sich die ausführende Produktion der Filme in den letzten Jahren gewandelt hat. Während das Setting in den ersten Jahren von Detektiv Conan eher düster war, ist es mittlerweile kraftvoll und lebendig und überzeugt mit einem sauberen Bild inklusive intelligentem Zusammenspiel von Licht und Schatten. Zudem achtet das Produktionsteam erstklassig auf Details, das die visuelle Darstellung umso wertiger gestaltet. Egal ob in Innenräumen oder in der nächtlichen Kulisse Shibuyas – das Team leistete viel Arbeit, um jede Szene auf ihre Weise hervorzuheben.

Das an Gosho Aoyamas Manga-Vorlage basierende Charakterdesign ist natürlich durch seine starken Konturen unverkennbar und fügt sich hervorragend ins Bild. Darüber hinaus können die modernen Kamerafahrten die ohnehin schon energische Animation, die insbesondere in den actiongeladenen Szenen gegen Ende des Films ihr Potential perfekt ausschöpfen, auffrischen, damit die Film-Reihe auch nach über 20 Jahren nicht alt wirkt. Zum geringen Teil wurde auch von GCI gebraucht gemacht, um beispielsweise dichte Bevölkerungsmaßen darzustellen. Dieses fällt aber nicht störend auf und integriert sich gut in die 2D-Animation.

Deutsche Umsetzung und Musik

Neben der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln, präsentiert KAZÉ Anime Detektiv Conan: Die Halloween-Braut auch mit deutscher Synchronisation in den Kinos. Selbstverständlich ist weiterhin der bekannte deutsche Sprechercast rund um Conan und Co. wieder mit an Bord. Dabei beauftragte das Berliner Anime-Label die Oxygen Sound Studios GmbH, für das Karin Lehmann sowohl das Dialogbuch verfasste als auch die Dialogregie übernahm.

Wie gewohnt befindet sich die deutsche Vertonung auf einem hohen Niveau und überzeugt durch passende Besetzungen der jeweiligen Charaktere. Zum einen führen die bekannten Sprecher wie Tobias Müller als Conan/Shin’ichi, Giuliana Jakobeit als Ran Mori oder Andrea Kathrin Loewig als Ai Haibara ihre Leistungen aus vorherigen Werken fort. Zum anderen erhielten auch alle neuen Rollen mit beispielsweise Sonja Spuhl (Christine Richard) oder Gjulnas Schuch (Elenika) exzellente Sprecher zugeteilt. Insbesondere der eingebrachte Akzent der russischen Rollen kommt sehr authentisch rüber.

Begleitet wird die Handlung von einer ausgezeichneten Musik, die von Yugo Kanno komponiert wurde. Die Soundtracks unterstützen aktiv das Geschehene in allen Sequenzen und sind gut abgemischt – egal ob mit eindringlichen Melodien in spannenden Momenten oder ruhigen orchestralen Stücken an idyllischen Stellen. Der Song zum Abspann (Chronostasis von Bump of Chicken) bildet den gemütlichen Ausklang des Films.

Fazit

Detektiv Conan: Die Halloween-Braut ist inzwischen der 25. Kinofilm, in dem der kleine Meisterdetektiv Conan Edogawa erneut unter Beweis stellt, dass keiner seinem scharfen Verstand Paroli bieten kann. Diesmal muss sich Conan aber mit Explosionen und internationalen Konfrontationen inmitten Tokios auseinandersetzen, die in der Geschichte bereits drei Jahre zuvor ihren Lauf nehmen.

Rückblenden sind somit einer der Faktoren, die einerseits grandios im aktuellen Streifen eingebracht wurden. Andererseits spielt man damit die Länge des Films raffiniert aus und Zuschauer erhalten einen zunehmend interessanten Plot. Doch auch Die Halloween-Braut folgt strikt demselben Muster wie die letzten Filme und muss sich mit inkonsistentem Spannungsaufbau auseinandersetzen, nachdem der Zuschauer schon ab der Hälfte des Films den wahren Täter erahnen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist nicht unbedingt ein Fehler des Drehbuchs von Takahiro Okura, sondern lediglich die Philosophie von Gosho Aoyamas originalen Manga-Reihe, die Fans von Detektiv Conan lieben. Auch wenn also kein überwältigender Krimi mit außerordentlichen Spannungsfaktor geboten wird, erhalten wir einen Mix aus dramatischer Tiefe, guten Figurencharakterisierungen und genialem Humor, die zusammen mit dem bombastischen Finale für eine optimale Unterhaltung sorgen.

Allen voran sind die sensationelle visuelle Umsetzung, wie in etwa das überwältigende Bild, und die qualitative deutsche Sprachfassung der Grund, weshalb sich nicht nur Detektiv Conan-Fans den 25. Kinofilm Die Halloween-Braut entgehen lassen sollten.

Kurzfazit

Detektiv Conan: Die Halloween-Braut entführt den Zuschauer in ein ernstes und gefühlvolles Kinoabenteuer, das mit der feinen Mischung aus dramatischen Tiefen und Humor für optimale Unterhaltung sorgt.

Bilder: ©2022 GOSHO AOYAMA/DETECTIVE CONAN COMMITTEE All Rights Reserved.

Pro

  • hohe Unterhaltung
  • überwältigendes Bild
  • mitreißende Soundtracks
  • qualitative deutsche Synchro

Contra

  • Spannungsbogen unbeständig
8.5
10
Story:
Bild und Animation:
Deutsche Umsetzung:
Musik:
Themen:
Share via
Copy link