Bild

Preview: SPY x FAMILY

4. Juni 2022

Darauf haben alle Fans gewartet: Nachdem sich Tatsuya Endōs Manga-Reihe SPY x FAMILY innerhalb kürzester Zeit großer Beliebtheit erfreute, startete am 9. April 2022 die Anime-Adaption in Japan und hierzulande bei Crunchyroll im Simucast sowie SimulDub. Umso größer ist die Erwartung, dass die Anime-Serie rund um den Spion Twilight der Kracher aus der aktuellen Season wird.  Patrick Snir

ACHTUNG: Jegliche Aussagen in diesem Preview reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht (!) die von PattoTV und seiner Partner.


Operation „Strix“ – alles für den Frieden

Mit seiner langjährigen Erfahrung hat Agent Twilight noch nichts so schnell aus dem Gleichgewicht gebracht. Doch bei seiner nächsten Mission muss der beim Geheimdienst von Westfalis (WISE) angestellte Spion schnell feststellen, dass diese kein Zuckerschlecken wird. Um den Frieden zwischen den rivalisierenden Nationen Westalis und Ostania aufrechtzuerhalten, wird Twilight damit beauftragt, Donovan Desmond, den Vorsitzenden der Nationalen Einheitspartei in Ostania, auszuspionieren.

Er ist nämlich eine gefährliche Person, die den Ost-West-Frieden bedroht. Doch um das zu erreichen, muss Twilight in weniger als sieben Tagen eine Familie gründen. Denn Desmond ist ein Einsiedler, lebt notorisch zurückgezogen und zeigt sich nur selten der Öffentlichkeit. Die einzige Möglichkeit, um die Bedrohung im Auge zu behalten, besteht darin, ein Kind auf derselben renommierten Privatschule, der Eden-Akademie, anzumelden, auf der auch Desmonds Söhne gehen und so Freundschaften zu schließen. Die gesamte Operation läuft unter dem Namen „Strix“, von der nicht nur der Frieden zwischen beider Nationen abhängt, sondern bei dem es sogar um den Weltfrieden geht.

Fortan gibt sich Twilight unter den Decknamen Loid Forger aus und adoptiert ein junges Mädchen namens Anya, die insgeheim über telepathische Fähigkeiten verfügt und ihre Kräfte sofort einsetzt, um Loids wahren Beruf zu entlarven. Sie selbst gibt jedoch aus Angst ihre Fähigkeiten nicht Preis und behält diese für sich selbst. Als wäre es nicht schon schwer genug, den Anschein einer elitären Familie zu wahren, wählt Loid mit Yor Briar eine Auftragskillerin, die unter den Codenamen „Dornen-Prinzessin“ agiert, als seine Ehefrau, die ebenfalls ihre wahre Identität verhüllt. Es beginnt eine humorvolle und harmonische Geschichte einer Scheinfamilie, von der allerdings der Ost-West-Frieden abhängt.

Bild und Animation

SPY x FAMILY basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsmanga von Tatsuya Endō und wird in Kooperation der beiden Studios WIT Studio und CloverWorks unter der Regie von Kazuhiro Furuhashi adaptiert. Seit dem 9. April 2022 erfolgt die Ausstrahlung im japanischen Fernsehen. Hierzulande zeigt Crunchyroll die Anime-Serie sowohl im Original mit deutschen Untertiteln im Simulcast als auch mit deutscher Synchronisation im SimulDub.

Es ist überwältigend, jede Woche aufs Neue zu sehen, welch grandiose Arbeit die beiden Studios CloverWorks und WIT Studio leisten. Die visuelle Darstellung von SPY x FAMILY ist einfach überragend und gefällt insbesondere durch die erstklassige Animation zusammen mit detaillierten und dynamischen Bildern. So entsteht ein atmosphärisches Setting, das stark von Deutschland während des Kalten Krieges inspiriert ist, als das Land noch in zwei Regierungen geteilt war. Die Handlung selbst scheint eher in einer Stadt wie London zu spielen, das die gewaltige Kulisse und das Typesetting verstärken.

Kazuaki Shimadas beigesteuertes Charakterdesign unterstreicht zusätzlich die hochwertige Produktion. Egal ob akkurate Schattenwürfe oder Anyas sympathische Mimik – letztlich fügt sich jenes ohne Defizite gut ins Bild ein. Bei diesem rundum Paradebeispiel für eine hochwertige Anime-Adaption, bleibt nichts anderes übrig, als dem Produktionsteam zu gratulieren.

Deutsche Umsetzung und Musik

Neben der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln, zeigt Crunchyroll SPY x FAMILY auch mit deutscher Synchronisation im SimulDub. Für diese beauftrage der Streaming-Anbieter die TNT Media GmbH aus Berlin, bei der Nicole Hise das Dialogbuch schreibt und Jermain Meyer die Dialogregie übernimmt. Nachdem die Serie aktuell noch wenig Rollen zu vergeben hat, überzeugt der Anime bereits mit nur sechs Sprechrollen auch in der deutschen Sprachfassung.

Allen voran überzeugt Tim Knauer mit seiner sanften Stimme, die sehr an einen Protagonisten aus einem Film Noir erinnert, zum Spion Twilight respektive Loid Forger. Darüber hinaus gehen auch Daniela Molina in ihrer Rolle als Yor Forger und Lana Finn Marti als Anya Forger vollkommen auf. Wenn auch der deutsche Sprechercast hervorragend und die deutsche Vertonung im Allgemeinen bislang sehr hochwertig ausfällt, muss ich gestehen, dass ich Anyas japanische Stimme ein klein wenig ansprechender finde, da Atsumi Tanezaki etwas mehr das Kindliche rüberbringt. Nichtsdestoweniger gewährt allen Beteiligten der deutschen Umsetzung ein großes Lob.

Untermalt wird die Handlung von der von [K]NoW_NAME komponierten Musik, die passend zu den jeweiligen Szenen entweder verspielt, munter oder bei Twilights Spionage-Tätigkeiten jazzig ausfällt. Dadurch lebt die Handlung und gewinnt noch mehr an Aufmerksamkeit. Das Opening (Mixed Nuts von Official Hige Dandism) groovt als Eröffnungsong und kommt im schrillen Neon-Stil daher, das sehr an die 90er erinnert. Das Ending (Comedy von Gen Hoshino) hingegen ist ein melodischer Ausklang und stellt Anya animationstechnisch in den Fokus.

Hier klicken und Serie bei Crunchyroll ansehen!

Fazit

In der Regel ist es Twilight gewohnt, schwere Lasten auf seiner Schulter zu tragen und hat bereits in der Vergangenheit zahlreiche Eskalationen zu verhindern gewusst. Doch Operation „Strix“ scheint ein ganz anderes Kaliber für den erfahrenen Spion zu sein. Wie es der Titel der Serie bereits verrät, handelt es sich bei SPY x FAMILY um eine Mischung aus Spionageabenteuer und Familienkomödie. Diese beiden Kategorien kombinieren sich in der Handlung so hervorragend, dass der Anime einen ab der ersten Episode an nicht nur mit in den Bann zieht, sondern einem auch exorbitant viel Spaß macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das witzige (oder auch elegante) an der Serie ist, dass alle Familienmitglieder ihre wahren Identitäten oder Fähigkeiten verheimlichen und dadurch oft Diskrepanzen entstehen. Mangaka Tatsuya Endō liebt Filme und Serien, bei denen „die Wahrheit versteckt“ wird und wollte das in seinem Werk unterbringen. Der Erfolg der Manga-Reihe spricht für sich selbst, dass es genügend Fans gibt, die genau diese Handlung lieben und schätzen.

Die Charaktere sind allesamt sympathisch, insbesondere Anya, die seit ihrem Auftreten einfach jedem die Show stiehlt. Dabei lernen wir aber durch sie viele Personen aus der Handlung näher kennen. Neben der unterhaltenden Story ist SPY x FAMILY durch das grandiose sowie detaillierte Bild und der raffinierten Animation eine ausgezeichnete Manga-zu-Anime-Adaption. Selten sieht man so eine gute Produktion, bei der auch Schatten- und Lichtwürfe eine große Rolle spielen. Durch Crunchyroll erhalten wir optional auch eine hochwertige deutsche Synchronisation. SPY x FAMILY erhält damit eine klare Empfehlung meinerseits, ihr werdet herzhaft unterhalten!

Kurzfazit 

SPY x FAMILY ist bislang eine erstklassige und amüsante Anime-Adaption, die mit ihrer genialen Handlung und den charmanten Charakteren für jeden Anime-Fan ein Muss ist. Zudem lässt sich der Anime als Juwel der aktuellen Season bezeichnen.

Bilder: © Tatsuya Endo/Shueisha, SPY × FAMILY Project

Pro

  • hochwertige Produktion
  • unterhaltsame Serie
  • sympathische Charaktere
  • passende Soundtracks

Contra

  • „wichtige“ Mission rückt teilweise in den Hintergrund
vorläufige
Bewertung:
Themen:
Share via