Home-Video-Veröffentlichung von »Schwarzesmarken« verzögert sich

12. November 2019,   
Autor: Patrick Snir

Kürzlich gab das Anime-Label KAZÉ Anime bekannt, dass die Home-Video-Veröffentlichung der zwölfteiligen Anime-Serie Schwarzesmarken verschoben wird – ursprünglich sollte das erste Volume bereits am 7. November 2019 erscheinen.

Grund der Verzögerung ist, dass im ersten Volume der Serie drei Namen abweichend von der Originalschreibweise verwendet wurden. Demzufolge erscheint das erste Volume voraussichtlich erst am 5. Dezember 2019 auf DVD und Blu-ray. Dieses beinhaltet neben den ersten sechs Episoden in der deutschen und japanischen Sprachfassung auch ein 20-seitiges Booklet sowie das Clean-Opening- und Ending als Extra. Das zweite Volume wird ab dem 16. Januar 2020 erhältlich sein.

Die Mecha-Action-Serie basiert auf einem Spin-off der interaktiven Visual Novel Muv Luv Alternative, die 2012 bereits als Anime umgesetzt wurde. Schwarzesmarken spielt 18 Jahre davor und entführt den Zuschauer in ein alternatives geteiltes Deutschland, das sich in einem erbitterten Kampf gegen Aliens wiederfindet. Die Animationsproduktion teilten sich die Studios LIDEN FILMS und ixtl; Regie führte Tetsuya Watanabe.

Die Anime-Serie erschien erstmals von Januar bis März 2016 im japanischen TV und zur etwa gleichen Zeit bei Cruchyroll und Anime on Demand in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln im Simulcast. Schwarzesmarken ist bereits auch mit deutscher Sprachausgabe bei Crunchyroll abrufbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


DARUM GEHT ES IN Schwarzesmarken:

Mit der Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Osten des Landes zum Zentrum des Kalten Krieges. Nach einer Alien-Invasion im Jahre 1973 wird daraus ein heißer Krieg. 10 Jahre später steht die Ostarmee an vorderster Front im Kampf gegen die BETAs genannten Invasoren. Die 666. Staffel der Nationalen Volksarmee (NVA) bekämpft mit TSFs, mobilen Kampfrobotern, die gefährlichen Lasersysteme der BETAs. Die Einheit trägt den Beinamen “Schwarzesmarken”, der die Aussichtslosigkeit ihrer Situation illustriert: Mit schwarzen Marken wurden nämlich Kriegsverletzte gekennzeichnet, für die jede Hilfe zu spät kommt.


Quelle:  KAZÉ Anime

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.