Bild

Crunchyroll erweitert Katalog mit weiteren »Bleach«-Folgen

13. November 2021

Bleach-Fans aufgepasst! Wie Crunchyroll kürzlich in einer Pressemitteilung erklärte, nimmt der Streaming-Anbieter weitere Episoden des beliebten Animes in seinen Katalog auf.

Demnach können Fans des Kult-Animes ab sofort die Episoden 1 bis 63 des Soul Society-Arcs in der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln abrufen.

Darüber hinaus stehen auch neue Folgen in der deutschen Sprachfassung zur Verfügung: Für alle Premium-Mitglieder wurde das Angebot um die Episoden 190 bis 205 erweitert. Weitere OmU-Episoden, so der Streaming-Anbieter, folgen in naher Zukunft.

Der 366-teilige Shōnen-Klassiker entstand im Studio Pierrot unter der Regie von Noriyuki Abe. Die Ausstrahlung erfolgte von Oktober 2004 bis März 2012 im japanischen TV. Im deutschsprachigen Handel veröffentlichte KAZÉ Anime die ersten 205 Folgen bereits auf DVD und Blu-ray, die bei Anime on Demand auf Abruf zur Verfügung stehen.

Bleach basiert auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Tite Kubo, die mit 74 Bänden in Japan erschien und in Deutschland von TOKYOPOP komplett publiziert wurde.

> Serie bei Crunchyroll ansehen (OmU)
> Serie bei Crunchyroll ansehen (DE)
> Serie bei Anime on Demand ansehen

> Serie jetzt bei Amazon bestellen

Visual:


DARUM GEHT ES IN Bleach:

Der 15-jährige Ichigo Kurosaki will eigentlich nur ein normales Leben führen, doch dabei steht ihm dummerweise seine besondere Fähigkeit im Weg. Denn Ichigo kann Geister sehen und dies macht ihn zum Außenseiter. Als wäre das nicht genug, soll eine Begegnung mit einer Shinigami namens Rukia sein Leben endgültig auf den Kopf stellen. Rukia kommt Ichigo zu Hilfe, als dieser beinahe einem seelenraubenden Hollow zum Opfer fällt. Bei der Aktion wird Rukia jedoch selbst schwer verletzt und muss wohl oder übel ihre Kräfte auf Ichigo übertragen. Ob er will oder nicht, ab jetzt muss Ichigo das Diesseits vor den Hollows beschützen. Mit der Normalität ist es somit auf alle Fälle vorbei!


QuelleCrunchyroll Bilder: Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Share via