Bald auf Netflix: Anime-Klassier »Monster« demnächst im Katalog

4. Dezember 2022

Worauf Anime-Fans lange gewartet haben, wird nächstes Jahr endlich geschehen: Der Klassiker Monster von Studio MADHOUSE erhält eine Home-Video-Veröffentlichung. Wie nun durch einen Katalog-Eintrag bei Netflix bekannt wurde, ist der 74-teilige Anime bald auch beim Streaming-Anbieter abrufbar.

Der Mystery-Anime Monster steht demzufolge ab dem 1. Januar 2023 bei Netflix auf Abruf zur Verfügung. Vermutlich wird die Serie nur in der japanischen Originalfassung mit Untertiteln in mehreren Sprachen angeboten.

Die 74-teilige Anime-Adaption lief von April 2004 bis September 2005 erstmals im japanischen Fernsehen. Für die Produktion zeichnete sich das Studio MADHOUSE verantwortlich, bei der Masayuki Kojima die Regie übernahm. Ab März 2023 erfolgt durch KSM Anime die langersehnte Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray.

Monster basiert dabei auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Naoki Urasawa, die zwischen Dezember 1994 und Dezember 2001 in Japan erschien und mit 18 Bänden abgeschlossen ist. Carlsen Manga veröffentlichte die Reihe als Perfect Edition mit neun Doppelbänden auf Deutsch.

Jetzt bei Amazon vorbestellen:
> Vol.1 (DVD | Blu-ray)

> Serie bei Netflix ansehen

Visual:


Darum geht es in Monster:

Düsseldorf, 1986: Kenzo Tenma ist ein japanischer Neurochirurg in Deutschland. Klinikstandards erwarten von ich, dass er mächtige und reiche Personen seinen weniger bedeutenden Patienten vorzieht. Dieses Praktik empfindet er als abstoßend, jedoch gestaltet sich das Hinwegsetzen über die Vorgesetzten als schwierig für ihn – bis zu einem schicksalhaften Tag. Ein Zwillingspaar wird nach einer brutalen Attacke eingeliefert und statt einem Politiker zu helfen, rettet Tenma den Zwillingen das Leben. Kurz darauf wird Tenmas Vorgesetzter tot aufgefunden. Neun Jahre später ereignen sich erneut mysteriöse Morde. Zu ähnlich sind sie den vergangenen Tatten von 1986 und somit gerät auch Tenma, sowie die Zwillinge schnell ins Visier der Ermittlungen.


Quelle: Netflix Bilder: ©Naoki Urasawa (Studio Nuts) / Shogakukan, VAP, NTV

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap