Bild

Anime trifft auf »Need for Speed«: Das ist »Need for Speed: Unbound«

16. November 2022

Need for Speed: Unbound wurde bereits vor einer Weile angekündigt und der Release ist auch nicht mehr weit weg. Wir stellen euch kurz und Kompakt das neuste Rennspiel der bekannten Reihe vor.

Im aktuellsten Trailer zum kommenden Spiel, stellt man uns dabei eine neue Renndisziplin vor: Takeover-Events.

In dieser Disziplin spielt nicht Geschwindigkeit die oberste Rolle, sondern ihr müsst vor allem beweisen, dass ihr Style habt. Diese Events rücken riesige Drifts und das Zerstören von Sammlerstücke in den Fokus. Legt waghalsige Stunts hin, um zu beweisen, dass ihr euer Auto besser unter Kontrolle habt, als jeder andere. Scheinbar handelt es sich bei den Takeover-Events vor allem um verhältnismäßig kleine, separat abgesperrte Strecken in der Spielwelt. Am Tag könnt ihr dabei für die Events üben, während ihr in der Nacht bei den – vermutlich nicht ganz so legalen Veranstaltungen – zeigt was ihr drauf habt.

Neuster Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Fokus dieses Trailers, steht auf der einen Seite das Risiko, auf der anderen Seite die Belohnung. Denn in Need for Speed: Unbound ist wieder die Polizei einer eurer Konkurrenten und will euch und die anderen Fahrer unbedingt von der Straße haben. Mithilfe verschiedener Einsatzfahrzeuge, will sie euch stoppen.

Dabei ist die Polizei nur ein Hindernis. Geld ist ein weiteres, denn ihr müsst Woche für Woche genügend Bares zusammenkratzen, um an den jeweiligen Qualifikationsturnieren teilnehmen zu können. Gewöhnliche Rennen bringen nicht so viel Geld ein und sollte euch die Polizei schnappen, ist euer Erspartes futsch. Ihr könnt aber gegen Rivalen antreten und dabei Wetten abschließen, um im Falle eines Sieges, einen ordentlichen Bonus zu erhalten

Wett- und Polizei-Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die über 100 verschiedenen Wagen könnt ihr natürlich auch wieder ganz nach euren Wünschen gestalten. Über 10.000 Optionen werden euch von den Entwicklern zur Individualisierung eures Wagens an die Hand gegeben. Darunter finden sich neue Folien, Cutaways, Felgen, Aufklebern und vieles mehr im Repertoire der Tuningwerkstätten von Need for Speed: Unbound.

Am 2. Dezember 2022 erscheint Need for Speed: Unbound für den PC, die PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Entwickelt wird das neue Rennspiel von Criterion Games und Publisher ist erneut Electronic Arts. Die Need for Speed-Reihe gibt es bereits seit 1994 und Need for Speed: Unbound ist dabei schon der 27. Teil.

Jetzt bei Amazon vorbestellen:
> Standard Edition (PS5 | Xbox | PC)
> Standard Edition + Creative Subversion Kit Edition (PS5 | Xbox | PC)


Darum geht es in Need for Speed: Unbound:

Im neuen Spiel von Criterion Games und Electronic Arts wollt ihr erneut zum König der Straße werden. Dazu fahrt ihr Rennen am Tag und in der Nacht. Während die Polizei versucht euch zu stoppen, zeigt ihr ihnen und euren Konkurrenten wer der schnellste und beste Fahrer ist. Mit dem gewonnen Geld, motzt ihr euer Gefährt auf, um beim nächsten Rennen noch besser zu sein. Außerdem nutzt ihr euer Geld, um euch in neue große Rennen einzukaufen. Euer Ziel ist die Teilnahme am großen Street-Racing-Event “The Grand”, bei dem nur die Besten der Besten teilnehmen dürfen.

Das neue Need for Speed nutzt grafisch eine Mischung aus Realität und Animation. Die Effekte, die vor allem während des Rennens um euren Auto entstehen, könnt ihr dabei selbst einstellen. In den Optionen legt ihr fest, wie bunt und verspielt das Drumherum ausfallen soll. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Effekte, sogar ganz abstellen.


Quelle: YouTube Bilder: © 2022 Electronic Arts Inc.

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Share via