Bild

Streaming-Plattform “DAISUKI” wird eingestellt

1. August 2017

Wie heute die internationale Anime-Streaming-Plattform DAISUKI von Anime Consortium Japan Inc. bekannt gab, wird die Streaming-Plattform am 31. Oktober dieses Jahres um 11:00 Uhr japanischer Zeit (in Deutschland um 04:00 Uhr in der Nacht) eingestellt.

TOKYO, JAPAN – August 1, 2017 – We regret to report that Anime Consortium Japan Inc.’s international anime streaming platform “DAISUKI” will be ending service as of October 31, 2017 at 11 a.m. Japan Standard Time.

DAISUKI wurde Anfang April im Jahre 2013 eröffnet. Ende März dieses Jahres wurde die Streaming-Plattform von Bandai Namco Holding übernommen und in eine hundertprozentige Tochtergesellschaft umgewandelt. Bis jetzt waren bis zu 15 Unternehmen an Anime Consortium Japan beteiligt wie Aniplex, Toei Animation und Kadokawa.


Hier der Zeitplan bis zur Schließung von DAISUKI:
(Alle Zeiten sind in Japan Standardzeit)
1. Juli 2017 – 12:00 Uhr (dt. Zeit: 05:00 Uhr)
Die neue Anmeldung für den Premium-Mitgliedschaftsdienst von DAISUKI wurde geschlossen.
31. August 2017 – 11:00 Uhr (dt. Zeit: 04:00 Uhr)
Der Verkauf von vermietbaren Inhalten wird gestoppt.
29. September 2017 – 16:00 Uhr (dt. Zeit: 09:00 Uhr)
DAISUKI NEXT beendet den Service.
2. Oktober 2017 – 11:00 Uhr (dt. Zeit: 04:00 Uhr)
Die DAISUKI App (iOS / Android) steht nicht mehr zum Download zur Verfügung.
31. Oktober 2017 – 11:00 Uhr (dt. Zeit: 04:00 Uhr)
Alle DAISUKI-Dienste (ohne kostenlose Dragon Ball Super Simulcasting) werden beendet.
15. Dezember 2017 – 18:00 Uhr (dt. Zeit: 11:00 Uhr)
Alle DAISUKI Social Networking Service Konten (Twitter, Facebook) und Kundenbetreuung werden geschlossen.

Die Zukunft von DAISUKI:

Die endgültige monatliche Abrechnung für die Premium-Mitgliedschaft von DAISUKI erfolgte am 30. Juni 2017. Alle derzeitigen Mitglieder, die ihre Mitgliedschaft nicht gekündigt haben, haben weiterhin einen Premium-Mitgliedszugang ohne weitere Anklage, bis DAISUKI den Dienst am 31. Oktober 2017 beendet. Die persönliche Information aller Benutzer – auch diejenigen, die ihr Konto bis zum 31. Oktober 2017 nicht gelöscht haben – werden automatisch zerstört. Jedoch werden Benutzer, die ihre Bandai Namco ID benutzt haben, um auf DAISUKI zuzugreifen, ihre personenbezogenen Daten nicht zerstört.

Wie der Simulcast von Dragon Ball Super nach der Schließung der DAISUKI-Webseite fortgesetzt werden soll, will der Anbieter in Kürze bekannt geben. Für das Cardfight-Franchise existiert hingegen mit dem offiziellen YouTube-Kanal bereits eine Alternative.

Quelle: DAISUKI.net

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Share via