Review: My Teen Romantic Comedy SNAFU – Volume 1 [Blu-ray]

„Sowas wie romantische Komödien existieren nicht, sie sind nur eine billige Hollywood-Erfindung.“ Diese Ansicht hat der pragmatische Schüler Hachiman Hikigaya, der Protagonist der Anime-Serie My Teen Romantic Comedy SNAFU. AniMoon Publishing sicherte sich die Lizenz am Anime und veröffentlicht seit Ende Dezember die erste Staffel auf DVD und Blu-ray. Doch sind Rom-Coms wirklich nur eine billige Hollywood-Erfindung oder beweist dieser Anime das genaue Gegenteil? Patrick Snir

ACHTUNG: Jegliche Aussagen in diesem Review reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht (!) die von PattoTV und seiner Partner.


Willkommen im Helfer-Club

Hachiman Hikigaya – ein Einzelgänger durch und durch. Eine Reihe von Ablehnungen und sozialem Versagen haben ihn zu einem zynischen und selbstironischen Charakter werden lassen. Angewidert von seinem asozialen Aufsatz, in dem er seine Sicht auf das Leben der heutigen Jugend beschreibt, beschließt seine Lehrerin Shizuka Hiratsuka, dass Hachiman dem Helfer-Club der Schule beitreten soll. Ihr Ziel ist es, dass das derzeit einzige Mitglied Yukino Yukinoshita versucht, Hachimans soziale Fähigkeiten zu verbessern. Doch die hübsche und kluge Yukino ist ebenfalls eine Einzelgängerin, da sie sehr herrisch und übermäßig ehrlich ist sowie paradoxerweise wegen ihrer Schönheit zu einer Ausgestoßenen wurde. Vom Neuzugang ist sie darüber hinaus nicht sonderlich begeistert, geht aber freundlicherweise auf die Bitte der Lehrerin ein. Trotz aller Gegensätzlichkeiten müssen sie jetzt zusammenarbeiten, um Schülern bei ihren Problemen zu helfen. Und der erste Problemfall steht bereits wortwörtlich vor der Tür!

Und so begann ihre verkehrte Jugend

Gleich am nächsten Tag werden sie von Yui Yuigahama um ihren Dienst gebeten: Das quirlige Mädchen geht in dieselbe Klasse wie Hachiman und benötigt Hilfe beim Backen von Keksen für ihre Freundin. Doch Yukino scheitert daran, Yui die Grundlagen des Backens beizubringen. Egal wie sehr sie es versucht, Yuis Kekse sehen nicht besonders appetitlich aus. Daraufhin macht der eigentlich zurückhaltende „Hikki“ – wie er unerwünscht von Yui genannt wird – ihr klar, dass der bloße Akt, etwas für eine andere Person zu tun, mehr bedeutet als das Ergebnis der Handlung. Ungewiss, ob Yui letztendlich die Kekse ihrer Freundin geschenkt hat, unterhalten sich Yukino und Hachiman über Yuis Bitte. Die beachtliche Konversation zwischen den beiden wird sofort vom Energiebündel Yui aufgelockert, die sich bei ihnen für die Hilfe bedankt. Obwohl Yui eigentlich zur Gruppe der beliebtesten Schüler der Klasse gehört, scheint sie recht schnell beide wie echte Freunde zu sehen und besucht den Helfer-Club immer öfter. Eine Auszeit können sie jedoch nicht nehmen, denn die nächsten Klienten warten schon darauf anzuklopfen.

Bild und Animation

My Teen Romantic Comedy SNAFU basiert auf der Light-Novel-Reihe My Youth Romantic Comedy Is Wrong, As I Expected, die von Wataru Watari geschrieben und von Ponkan8 illustriert wurde. Die 13-teilige erste Staffel wurde von April bis Juni 2013 im japanischen TV ausgestrahlt und von Ai Yoshimura im Studio Brain’s Base (u. a. Durarara!! und Spice and Wolf 2) animiert. Hierzulande erwarb AniMoon Publishing die Lizenz an OreGairu und veröffentlicht die erste Staffel seit dem 28. Dezember 2020 auf DVD und Blu-ray.

Visuell zeigt die Adaption bislang keine erheblichen Schwächen und kann vollkommen im „typischen Slice-of-Life-Setting“ überzeugen. In erster Linie gefallen die dynamischen und atmosphärischen Bilder, die ab und an kitschig wirken, aber damit das Genre aufleben lassen und sich auf der Blu-ray mit hoher Auflösung entfalten können. Das Charakterdesign von Yū Shindō schafft es mit seinen akkuraten Konturen sich vom Gesamtbild abzuheben und jeden Charakter als Individuum darzustellen. Alleinig die Mimik wird, trotz der sensationellen Darstellung für Comedy-Höhepunkte, bei weitstehenden Charakteren nicht mehr vollends abgebildet. Darüber hinaus sind die Animationen solide, aber nichts Besonderes. Nichtsdestoweniger sind beispielsweise alltagsübliche Bewegungen und dergleichen flüssig sowie natürlich.

Deutsche Umsetzung und Musik

AniMoon hat für die deutsche Umsetzung der ersten Staffel von My Teen Romantic Comedy SNAFU die G&G Tonstudios GmbH in Kaarst beauftragt, bei der Tom Sielemann das Drehbuch verfasste und Richard Westerhaus die Dialogregie übernahm. Mit insgesamt 18 Sprechrollen wird in der deutschen Fassung ebenfalls für qualitative Unterhaltung gesorgt.

Allgemein lässt sich sagen, dass die deutsche Synchronisation weitestgehend gelungen ist und alle Charaktere stimmlich sowie schauspielerisch gut besetzt worden sind. Allen voran Alice Bauer als Yukino Yukinoshita und Sarah Tkotsch als Yui Yuigahama lassen ihre Rollen lebendig wirken und spielen diese hervorragend. Auch die Leistung von Felix Mayer, der dem leblosen Einzelgänger Hachiman Hikigaya seine Stimme leiht, ist lobenswert. Was man schnell bemerkt, sind die freien Umsetzungen des Dialogbuches, die allerdings gut rüberkommen und mit der deutschen „Jugendsprache“ das Optimum einer humorvollen Unterhaltung versprechen. Des Weiteren muss ich das Typesetting hervorheben, das das Schauen einfacher gestaltet. All in one kann man festhalten, dass sich die deutsche Synchro auf demselben Niveau wie das japanische Original befindet. Wer eher bei der Originalfassung bleiben möchte, erhält die Möglichkeit mit der auf der Disc enthaltenen OmU-Fassung.

Die musikalische Untermalung ist in den ersten Episoden aktiv wahrnehmbar und stets abwechslungsreich. Zudem unterstützt diese tatkräftig die Handlung; insbesondere in den humorvollen Szenen.

Hier klicken und bei Amazon bestellen!

Fazit

Wir alle kennen mindestens einen Anime, der quasi dieselbe Handlung wie My Teen Romantic Comedy SNAFU verfolgt. Damit ist die Konkurrenz groß und es stellt sich die Frage, ob OreGairu mithalten kann. Nach dem amüsanten Auftakt lässt sich die Frage schnell mit Ja beantworten. Denn gerade dank der charmanten sowie individuellen Charaktere, die nicht nur glaubwürdig, sondern auch tiefgründig sind, überzeugt die Handlung und weckt automatisch die Vorfreude auf die nächsten Episoden. Dabei wird bereits ein Grundstein für eine mögliche beachtliche Charakterentwicklung im späteren Verlauf der Serie gelegt.

Begleitet von Humor schaffen es die ersten Episoden des Slice-of-Life-Animes den Zuschauer zu unterhalten. Die visuelle Darstellung überzeugt mit dynamischen Bildern, schönem Charakterdesign sowie natürlich-soliden Animationen. Darüber hinaus muss sich die gelungene deutsche Sprachfassung nicht hinter dem japanischen Original verstecken, die mit einem hochwertigen Sprechercast hervorsticht. Besonders Fans von beispielsweise Toradora! werden sehr viel Freude an der Serie haben. Aber auch weitere Anime-Fans dürfen sich auf schmeichelnde Slice-of-Life-Momente einstellen.

Kurzfazit

Slice of Life à la Toradora!My Teen Romantic Comedy SNAFU verspricht mit charmanten, individuellen Charakteren optimale Unterhaltung. Das abgestimmte Gesamtpaket überzeugt und lässt fast keine Wünsche für einen angenehmen Serienabend offen.

Bilder: ©2013 WATARU WATARI, SHOGAKUKAN/OREGAIRU PRODUCTION COMMITTEE

Pro

  • amüsante Handlung
  • atmosphärische Bilder
  • gelungene deutsche Synchro
  • abwechslungsreiche Untermalung

Contra

  • Mimik oft nicht erkennbar
8.5
10
Story:
Bild und Animation:
Deutsche Umsetzung:
Musik: