Bild

Review: Dr. Stone – Staffel 1 – Volume 3

7. August 2021

Gerade hat es Senku aus seiner Steinhülle geschafft und seinen Freund Taiju ebenfalls befreit, da müssen beide schon ums Überleben kämpfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Das Anime-Label KAZÉ Anime veröffentlichte Volume 3 der Anime-Serie Dr. Stone bereits am 17. Juni 2021 auf DVD und Blu-ray. Nähern wir uns mit Episoden 13 bis 18 der Zivilisation. John Viktor Schwab

ACHTUNG: Jegliche Aussagen in diesem Review reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht (!) die von PattoTV und seiner Partner.


Heute ist der Tag!

Taiju ist wie Senku ein Oberschüler und dessen bester Freund. Er ist groß und ausdauernd, aber dennoch kein Frauenheld. Seit Jahren ist er in seine Mitschülerin und mittlerweile beste Freundin Yuzuriha verliebt. Seine wahren Gefühle konnte er ihr bislang aber noch nicht gestehen. Doch heute ist der Tag! Er hat sich fest vorgenommen, reinen Tisch zu machen und ihr endlich zu sagen, was er für sie empfindet. Die beiden verabreden sich an einem Baum auf dem Schulgelände. Als er sie ruft, dreht sie sich bezaubernd wie immer in seine Richtung. Ein leichter Windstoß lässt ihre schönen, braunen Haare durch die Luft wehen und ihre Augen glänzen erwartungsvoll. Doch als Taiju dann endlich loslegen will, erstrahlt der Horizont plötzlich in einem grünen, blendenden Licht. Zum Schutz seiner Geliebten stellt er sich sofort vor sie. Ehe er realisieren kann, was passiert, wird er gemeinsam mit der gesamten Menschheit zeitgleich auf mysteriöse Art und Weise versteinert.

Leben, Tod und Sieg!

Senkus Plan ist immer noch, die Schwester von Kohaku zu retten und sie somit vor dem sicheren Tod zu bewahren. Dazu benötigt er aber wiederum eine Menge Materialien und Hilfe. Glücklicherweise finden allein aufgrund seiner bisherigen Erfolge immer mehr Mitglieder ihren Weg in das Team der Wissenschaft. Auch viele der Materialien lassen sich leicht und unkompliziert auftreiben. Andere hingegen bringen ihn und seine Freunde in Lebensgefahr. Dazu gehört auch Alkohol. Für das Allheilmittel wird eine große Menge Alkohol benötigt. Um an diesen zu gelangen, müssen sich Senku und das Team der Wissenschaft wohl oder übel gegen Magma, der es auf das Amt des Dorfältesten abgesehen hat, stellen. Magmas Vorhaben wird durch den jährlichen Wettstreit um diesen Posten möglich. Nun heißt es nur noch, gemeinsam den Sieg zu erringen! Was Senku jedoch nicht mehr ganz im Blick hat, ist die Gefahr von außerhalb. Tsukasa, der sich gegen Senku gestellt hat, ist immer noch dabei, seinen Plan, die Welt zu bereinigen, in die Tat umzusetzen. Allerdings erfährt Senku auch allmählich das Geheimnis hinter der Entstehung dieses Dorfes …

Bild und Animationen

Die Serie stammt aus dem bekannten Animationsstudio TMS Entertainment, wurde vom 5. Juli 2019 bis zum 13. Dezember 2019 in Japan und Deutschland veröffentlicht und erfreute sich sofort großer Beliebtheit. Adaptiert wurde Dr. Stone von seiner gleichnamigen Manga-Vorlage, die von Riichirou Inagaki verfasst und seit dem 6. März 2017 mit bisher 22 Ausgaben im Shūkan Shōnen Jump-Magazin veröffentlicht wird. Staffel 1 besteht aus insgesamt 24 Episoden und wird hierzulande durch das Anime-Label KAZÉ Anime in insgesamt vier Volumes auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Wie zuvor sind auch die weiteren Episoden optisch durchwachsen. Es gibt wieder positive wie negative Aspekte, wobei die positiven am Ende überwiegen. Zum einen ist die Aufmachung verwirrend: Im Opening werden Animationen mit tollen und teilweise überwältigenden Effekten und einem glasklaren Bild gezeigt, die so in einem Großteil der Handlungen jedoch keinerlei Anwendung finden. Episodentitel werden nur übersetzt, wenn sie in japanischer Schrift zu sehen sind und die Zwischensequenzen wirken wie auch das Hauptmenü sehr stumpf und lieblos. Die generelle Aufmachung, die an ältere Animes erinnert und ihren ganz eigenen Charme versprüht, findet wieder Anklang und das neue Opening und Ending überzeugen ebenfalls. Charakterdesign und Animationen runden das Ganze ab. So wird ein Gefühl der Beständigkeit vermittelt, wodurch man fast völlig das Zeitgefühl beim Zuschauen verliert. Die Bilder sind relativ klar, meist gut gefüllt und mit satten Farben versehen.

Deutsche Umsetzung und Musik

Auf Deutsch synchronisiert wurde der Anime bei den Oxygen Sound Studios in Berlin. Die Arbeit am Dialogbuch teilten sich René Dawn-Claude sowie Charlotte Uhlig, während hingegen die Dialogregie René Dawn-Claude eigenständig übernahm.

Die Arbeit des Berliner Synchronstudios entspricht ein weiteres Mal meiner vollsten Zufriedenheit. Dabei passen die Stimmen zu ihren Charakteren, der Ton ist wertig und der Ausdruck stimmt. Besonders gut sind diesmal wieder die humorvollen Szenen, die originell wirken. Nachdem auch die japanische Synchronisation ansprechend ist, kann ich diese ebenfalls jedem empfehlen, der lieber auf die Originalvertonung mit deutschen Untertiteln zurückzugreifen möchte.

Die musikalische Untermalung ist gelungen und harmoniert gut mit dem Bild. Das neue Opening hat mir in diesem Volume weniger gut gefallen, dafür fand ich das Ending ansprechender.

Hier klicken und bei Amazon bestellen!

Fazit

Die Fortsetzung im dritten Volume zu Dr. Stone konnte bisweilen wieder gut an das vorherige anschließen. Dabei gingen weder der Humor noch Spannung verloren, was mir sehr positiv aufgefallen ist. Schade ist jedoch, dass einige der Mängel aus den ersten beiden Volumes noch immer vorhanden sind. So haben wir Episodenüberschriften, die nicht übersetzt werden oder optisch nicht ansprechende Zwischensequenzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Nichtsdestoweniger bleibt sich die Handlung treu und sorgt erneut durch den wissenschaftlichen Aspekt als auch die zwischenmenschlichen Beziehungen für Abwechslung und Pep. Die Charaktere sind originell als auch putzig und wurden weiter ausgebaut. Bei der Animation und dem Gesamtbild hätte man noch etwas mehr herausholen können, leistete aber insgesamt eine gute und wertige Arbeit. Ich bin gespannt, wie es im abschließenden vierten Volume weitergeht und freue mich darüber, dass die Story bislang sehr gut umgesetzt wird.

Kurzfazit

Die weiteren Episoden von Dr. Stone schließen gut an die vorherigen an. Die Story wird entsprechend fortgesetzt und überzeugt wieder mit einer gelungenen deutschen Synchronisation wie auch einer Menge Humor und Spannung.

Bilder: © Kome Studio, Boichi/SHUEISHA, Dr.STONE Project

Pro

  • Spannende Story
  • Origineller Charme

Contra

  • Episodentitel werden nicht immer übersetzt
8.5
10
Story:
Bild und Animation:
Deutsche Umsetzung:
Musik:
Themen:
Share via