Makoto Shinkais »Suzume« feiert internationale Premiere auf der Berlinale 2023

23. Januar 2023

Gespannt warten Anime-Fans bereits auf den neuen Film Suzume no Tojimari von Regisseur Makoto Shinkai. Heute gaben die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) im Rahmen der Programmvorstellung bekannt, dass Suzume im Wettbewerb des Festivals seine internationale Premiere feiert.

Die diesjährige Berlinale findet vom 16. bis 26. Februar 2023 statt, auf der insgesamt 18 Filme im Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren werden. Makoto Shinkai plant zusammen mit der Schauspielerin Nanoka Hara, die die Hauptrolle im Anime-Film spricht, und dem Produzenten Genki Kawamura auf dem Festival vor Ort zu sein.

Regulär kommt Suzume ab dem 12. April 2023 weltweit in die Kinos und wird von Crunchyroll zusammen mit Wild Bunch International, Sony Pictures Entertainment und Eurozoom international außerhalb Asiens vertrieben.

  • 12. April 2023: Frankreich und Malta
  • 13. April 2023: Australien, Brasilien, Deutschland, Mexiko und Neuseeland
  • 14. April 2023: Belgien, Kanada, Gibraltar, Irland, Luxemburg, Österreich, USA und Vereinigtes Königreich

Das Drehbuch und die Idee zu Suzume stammen von Makoto Shinkai, während Masayoshi Tanaka für das Charakterdesign verantwortlich war und Kenichi Tsuchiya als Animationsregisseur fungierte. Das Studio CoMix Wave Films produzierte den Film in Kooperation mit Story Inc.

Am 11. November 2022 feierte Shinkais neuer Anime-Film seine Premiere in Japan und konnte bisher 12,48 Milliarden Yen (rund 88,7 Mio. EUR) an den japanischen Kinokassen einspielen.

Deutscher OmU-Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht es in Suzume no Tojimari:

Die Geschichte folgt Suzume, einem 17-jährigen Mädchen aus einer ruhigen Stadt in Kyushu, das einen jungen Mann trifft, der nach einer Tür sucht. Sie finden eine Tür in den Ruinen eines Berges, die Suzume öffnet. Bald öffnen sich weitere Türen in ganz Japan, die Katastrophen von der anderen Seite bergen.


Quelle: Berlinale, Crunchyroll Bilder: © 2022 “Suzume no Tojimari” Production Committee

Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Share via
Copy link
Powered by Social Snap