»Ghost in the Shell« jetzt auf Amazon Prime Video verfügbar

Ein echter Anime-Klassiker ist sofort auf Amazon Prime Video verfügbar: Seit heute bietet der Streaming-Anbieter den Film Ghost in the Shell mit deutscher Synchronisation auf Abruf an. Wer diesen Cyperpunk-Anime noch nicht kennt, hat als Prime-Mitglied jetzt die Chance, ihn kostenlos anzusehen!

Ghost in the Shell entstand als japanisch-britische Koproduktion, produziert von Kodansha, Bandai Visual und Manga Entertainment, mit Animationen von Production I.G. Als Regisseur war Mamoru Oshii tätig. Dabei verfasste Kazunori Ito das Drehbuch und Hiroyuki Okiura zeichnete sich als Charakterdesigner verantwortlich.

Die Premiere des circa 79-minütigen Films fand am 18. November 1995 in den japanischen Kinos statt, bevor dieser hierzulande durch Rapid Eye Movies im November 1996 auf VHS erschien. Panini Video veröffentlichte ihn anschließend im August 2015 erstmals auf DVD.

Ende Dezember 2014 spendierte das Anime-Label Nipponart Ghost in the Shell eine Neuveröffentlichung erstmals auf Blu-ray, ehe im November 2018 bei KSM Anime eine weitere Neuausgabe als FuturePak-Edition erschien. Mittlerweile ist die Blu-ray der neuesten Ausgabe vergriffen.

> Film bei Prime Video ansehen (DE)

UK-Trailer:


Darum geht es in Ghost in the Shell:

Im Jahre 2029 ist es normal, sich einzelne Körperteile durch künstliche Komponenten ersetzen zu lassen. Diese Bestandteile befähigen die Menschheit, nahezu alle Grenzen des Fleisches und des Geistes zu überwinden. Einige Menschen besitzen gar nur noch eine Biokapsel als Körper, genannt „Shell“, und lediglich ein Rest an ursprünglichen Gehirnzellen definieren den „Ghost“, der Identität und Persönlichkeit eines Individuums erhält. Dies macht die Bedrohung durch einen Computer-Hacker namens „Puppenspieler“ umso akuter, da er in der Lage ist, die Firewalls der „Ghosts“ zu überwinden und sie nach seinen Vorstellungen zu verändern. Majorin Motoko Kusanagi vom japanischen Geheimdienst „Sektion 9“ und ebenfalls betroffen, macht sich auf die Jagd nach dem „Puppenspieler“…


Quelle: Prime Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.