»Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya« heute auf ProSieben MAXX

Bereits Anfang Januar gab ProSieben MAXX bekannt, dass man den Film Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya als deutsche TV-Premiere zeigen wird. Heute leitet der Anime-Film zur Prime Time die wöchentliche Anime-Nacht ein.

Der Sequel-Film wird heute um 20:15 Uhr mit deutscher Synchronisation auf dem Free-TV-Sender ausgestrahlt. Anschließend ist der Film zur Serie Die Melancholie der Haruhi Suzumiya in der Mediathek des Senders abrufbar. Am selben Abend um 01:55 folgt die Wiederholung.

Für die Produktion an Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya war das Studio Kyoto Animation unter der Regie von Yasuhiro Takemoto und Tatsuya Ishihara verantwortlich. Das Drehbuch verfasste Fumihiko Shimo und Satoru Kousaki komponierte die Musik. Im Februar 2010 feierte der Film seine Kinopremiere in Japan.

Die ersten beiden Staffeln, die jeweils 14 Episoden umfassen, wurden zwischen 2006 und 2009 in Japan ausgestrahlt. Hierzulande veröffentlichte KAZÉ Anime beide Staffeln sowie den Film auf DVD. Jedoch erhielt nur die erste Staffel und der Sequel-Film eine deutsche Synchronisation; Staffel 2 erschien ausschließlich im Originalton mit deutschen Untertiteln im Handel.

Jetzt bei Amazon bestellen:
> Staffel 1 (DVD)
> Staffel 2 (DVD)
> Film

Trailer:


Darum geht es in Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya:

Weihnachten steht vor der Tür und Haruhi schmiedet Pläne für eine Feier im Zimmer der SOS-Brigade. Eigentlich ist alles wie immer – Kyon muss den Raum dekorieren, während Mikuru im knappen Weihnachtsoutfit posieren soll. Doch schon einige Tage später versteht Kyon die Welt nicht mehr. Haruhi und Itsuki sind verschwunden und niemand kann sich an die beiden erinnern. Im Clubraum sitzt Yuki über einem Buch, aber sie erkennt Kyon nicht mehr. Auch Mikuru verhält sich so, als wäre sie ihm noch nie zuvor begegnet. Nirgendwo existiert ein Beweis dafür, dass es die SOS-Brigade jemals gegeben hat. Kyon muss sich also alleine auf die Suche nach Haruhi begeben und versuchen, die Welt wieder ins Lot zu bringen…


Quelle: ProSieben MAXX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.