»Bescheidene Helden: Ponoc Short Films Theatre« ab sofort bei Netflix

Mitte August haben wir darüber berichtet, dass sich Netflix anscheinend die Lizenz an der Film-Anthology Bescheidene Helden: Ponoc Short Films Theatre (engl. Modest Heroes: Ponoc Short Films Theatre) gesichert hat und demnächst ins Programm aufnehmen wird.

Seit dem 6. September 2019 ist Modest Heroes unter anderem mit deutscher, englischer und japanischer Sprachausgabe auf der VoD-Plattform abrufbar. Zudem wird neben der Film-Anthology eine Dokumentation über das Animationsstudio Ponoc sowie die Entstehung des Films auf Abruf angeboten.

Bescheidene Helden: Ponoc Short Films Theatre wurde am 24. August vergangenen Jahres in Japan veröffentlicht. Der Episoden-Film wurde in Studio Ponoc produziert und in drei Kurzfilme, die jeweils circa 18 Minuten lang sind und bei denen jeweils ein anderer Regisseur mitwirkte, aufgeteilt.

Jetzt auf Netflix anschauen:
> Zum Film
> Zur Dokumentation


Kanini & Kanino (Regisseur: Hiromasa Yonebayashi)

In einer Welt voller magischer Kreaturen sind Kanini und Kanino winzige humanoide Geschwister, die unter Wasser in einem Bach leben. Ihr Vater kümmert sich derzeit um sie, während ihre schwangere Mutter weggegangen ist, um zu gebären. Wenn eine starke Strömung ihren Vater mitreißt, begeben sich die Geschwister auf eine gefährliche Reise, um ihn zu finden und zu retten …

Life Ain’t Gonna Lose (Regisseur: Yoshiyuki Momose)

Shun ist mit einer tödlichen Allergie gegen Eier geboren.  Jeden Tag konzentriert sich die Familie darauf, Shun vor dem Kontakt mit Eiern zu schützen.  Shun muss in der Schule besondere Mahlzeiten zu sich nehmen stets seine Allergie berücksichtigen, wenn er daran denkt, eine Klassenexkursion zu machen.  Gleichzeitig versucht seine Mutter, ihre Karriere als professionelle Tänzerin aufrechtzuerhalten. Eines Tages isst Shun unwissentlich etwas, das ihn gefährdet …

Invisible (Regisseur: Akihiko Yamashita)

Ein Gehaltsträger ist nicht nur unsichtbar, sondern muss auch ein schweres Gewicht tragen, um am Boden zu bleiben. Eines Tages wird er von allen anderen ignoriert und schwebt fast davon, weil er den Feuerlöscher verliert, mit dem er sich festhält. Aber dann spricht ein Blinder zu ihm, damit er sich besser fühlt. Der unsichtbare Mann hat anschließend plötzlich die Möglichkeit, ein Held zu sein.

Quelle: Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.